Zweierlei

Schöne Links zum Wochenendausklang:

Hier kotzt mensch sich von Fetisch über Adorno zur Niederlage des FCSP. Sehr lesenswert, auch wenn das mehrfach erwähnte O-Feuer nun wirklich nicht mehr angesagt ist auf der Schanze. Vielleicht nehmen wir dich ja mal in die netteren Gegenden mit – da quatscht dann auch keine_r mehr (Mist) über das Spiel und wir haben Zeit, „das mit dem Fetisch“ mal zu erklären und einzuordnen.

Und zweitens: Das SLI-Institut verwurstet revolutionär/kommunikationsguerillianisch die sorgsam aufgebaute Yuppie-Identität gegen Gentrifizierung. Machen sonst auch nur Trottel, die ebenfalls bei „Anderen“ landen, die dafür aufs Maul kriegen müssen, weil alles so gemein ist (Erklärung und Lektüretipp). Nunja, die bösen Feind_innen sollen gegen die von ihnen angestoßene Aufwertung des Schanzenviertels (oder generell: gegen Aufwertung?) auflaufen. Wir freuen uns über lustige Fotos und erklären direkt, dass wir da nicht mitmachen. Aufwertung finden wir toll, möge noch so einiges bis zur Revolution gentrifiziert werden. http://www.yuppiesgegengentrification.de


1 Antwort auf „Zweierlei“


  1. 1 momorulez 20. Dezember 2010 um 1:04 Uhr

    Ich geh doch so gern ins O-Feuer, WEIL es so gar nicht „angesagt“ im Sinne von hip, trendy, wasweißich ist ;-) … komme aber gern mit in nettere Gegenden. Auch, um Fetische zu erklären ;-) – Danke fürs Lob hinsichtlich meines Textes! Schade, dass hier so selten was erscheint, lese hier gerne und hab das „Adorno-Foto“ einfach mal drüben geklaut.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.